Aus der Uni in die Selbstständigkeit | Unternehmensgründung nach dem Studium

Unternehmensgründung nach dem Studium will gut überlegt sein

Aus der Uni in die Selbstständigkeit

Unternehmensgründung nach dem Studium? In diesem Beitrag beantworte ich dir deine Fragen zur selbstständigen Tätigkeit für frisch gebackene Absolventen. 

Dieser Blogbeitrag kann Affiliate-Links enthalten. 

Sich von der Schulbank direkt auf in den Arbeitsmarkt für Freiberufler zu stürzen – ist das nicht die vollkommene Schnapsidee? Die Idee, mich nach dem Studium selbstständig zu machen, kam mir zum ersten mal am Strand in Nicaragua. Ich schaukelte eine Kokosnuss schlürfend in einer Hängematte und träumte vor mich hin – nicht gerade der verantwortungsbewusste und erwachsene Zustand, den man sich für einen Unternehmensgründer wünschen würde. 

Zwei Jahre später schlürfe ich gelegentlich immer noch Kokosnüsse unter Palmen und das einzige, was sich an meiner Situation geändert hat, ist meine Berufsbezeichnung: Ich bin freiberufliche Social Media Managerin und führe erfolgreich mein eigenes Unternehmen – mit 26 Jahren. 

Ortsunabhängig als Digitaler Nomade arbeiten_ Laptop und Ananas Bali
Mein eigenes Unternehmen erlaubt mir, von überall auf der Welt zu arbeiten.

Ist die Unternehmensgründung nach dem Studium sinnvoll?

Hätte ich nach meinem Studium einen richtigen – 9 to 5 – Job angefangen, beispielsweise in einer Marketingagentur gelernt und mich innerhalb der ersten 2 Jahre zum CEO hochgearbeitet, dann würde ich heute vermutlich doppelt, wenn nicht dreifach so viel Geld auf meinem Sparkonto haben. Würde ich ein glücklicheres oder erfüllteres Leben führen? Vermutlich nicht. Bereue ich meine damalige Entscheidung? Auf keinen Fall!

Nach der Uni selbstständig tätig zu werden, ist nüchtern betrachtet gar nicht so größenwahnsinnig, denn die Unternehmensgründung nach dem Studium hat einige bestechende Vorteile:

Vorteil 1: Geringe Lebensunterhaltungskosten

Zumindest in Deutschland haben wir das Glück, unser Studium in weiten Teilen von unseren Eltern finanziert zu bekommen. Und selbst, wer seine Studiengebühren aus der eigenen Tasche bezahlen muss, kann in der Regel Bafög beantragen. Außerdem sind die für das Studium anfallenden Kosten – seien wir ehrlich – im Vergleich mit anderen Ländern ein Witz. Wusstest Du, dass ein Großteil aller College Absolventen in Kanada und den USA nach dem Studienabschluss um die 15.000-20.000 € an Schulden abzuarbeiten haben? Ganz zu schweigen von Ländern, in denen junge Leute aus finanziellen Gründen gar nicht erst studieren können und stattdessen im Geschäft ihrer Eltern aushelfen müssen…

Vorteil 2: Keine oder kaum (familiäre) Verpflichtungen

Sich mit seinem Kontostand um die Null-Grenze zu bewegen, ist also gar nicht mal so furchtbar, wie uns immer eingetrichtert wird – zumindest für eine(n) frischgebackene(n) Absolvent(in). Als junge Berufseinsteiger haben wir in der Regel (Ausnahmen bestätigen die Regel!) weder Kinder, noch andere familiäre Verpflichtungen – wir können uns also ganz auf uns selbst und unsere selbstständige Tätigkeit konzentrieren. Damit lassen sich der potentiell bei der Unternehmensgründung entstehende Stress und die Geldknappheit weitaus einfacher wegstecken, als mit einem 1-jährigen Kind, einem zu pflegenden Elternteil oder einem Kredit für das eigene Haus.  

Vorteil 3: Nichts zu verlieren!

Die Entscheidung, nach dem Studium als Freiberufler anzufangen, ist für Viele mit dem Motto “Alles oder Nichts” gleichzusetzen, dabei ist die Lage im Grunde weitaus weniger dramatisch: Wer nichts hat – also weder einen festen Arbeitsplatz, noch ein Vergleich zu einem höheren Lebensstandard – der hat auch nichts zu verlieren. Denn wer erst einmal in den Genuss kommt, alle dreißig Tage ein vierstelliges Gehalt zu beziehen, kaum Krankenkassenbeiträge zahlen zu müssen und dazu noch bezahlten Urlaub und Weihnachtsgeld zu erhalten, der  wird sich mit dem Abschied dieses Komforts schwer tun. Als Studenten haben wir uns allerdings die vergangenen Jahre sowieso von Penny’s Tiefkühlpizza und Mensa-Fraß ernährt – auf ein paar Monate mehr oder weniger kommt es nun auch nicht mehr an, oder?

Reif für die Selbstständigkeit?

Dass der Uniabschluss scheinbar der ideale Zeitpunkt für eine Unternehmensgründung ist, bedeutet natürlich nicht, dass diese ein Kinderspiel wäre. Wer sich langfristig durchsetzen will oder als Entrepreneur eventuell sogar ein überdurchschnittliches Gehalt zu verdienen plant, der sollte neben einer tragfähigen Geschäftsidee auch in einigen anderen Punkten seine Hausaufgaben zu machen wissen:

Die zündende Geschäftsidee

Wie realistisch ist deine Geschäftsidee? Dass wir selbst von unserem genialen Einfall für ein Erfolg bringendes Geschäft überzeugt sind, ist natürlich klasse – aber sich eine zweite und dritte Meinung bezüglich der Erfolgschancen einzuholen, kann uns manchmal (noch gerade rechtzeitig) die Augen öffnen. Auch kann ein Freund, Kollege oder ein Familienmitglied eventuell noch das einen oder andere Detail zu deinem Business-Konzept hinzufügen.

Startkapital für die Unternehmensgründung

Wie bereits erwähnt, ist der Punkt, keine Schulden zu haben, schonmal positiv. Dennoch wirst du – je nach Geschäftsidee – auch etwas an Startkapital benötigen, um die Dinge ins Rollen zu bringen. Bei digitalen Produkten sind die Investitionskosten in der Regel relativ gering und es fallen im Idealfall nur Ausgaben für eine Website, einen Webentwickler und ggf. einige Online Tools an.

Mädchen zählt Geldscheine

Umgang mit Geld

Der Umgang mit meinem Ersparten war für mich zum Glück noch nie ein Problem, da ich eher zu der sparsamen (wenn nicht sogar geizigen) Sorte gehöre. Ein eigenes Unternehmen zu gründen, bringt immer ein gewisses finanzielles Risiko mit sich und besonders Steuern und Beiträge für die Krankenversicherung können manchmal nachträglich von den Behörden angefordert werden.  Deshalb ist es wichtig, immer einen Teil der Einnahmen für Notfälle zurückzulegen. 

Geld anzuhorden ist allerdings für einen Entrepreneur auch nicht gerade von Vorteil, denn ein Business kann sich nur dann entwickeln, wenn auch Investiert wird: 

“ Investiert man in der Gegenwart nicht in die Zukunft, sollte man sich nicht wundern, wenn die Zukunft keine Gegenwart bekommt.”

– Christa Schyboll

Verhandlungsgeschick 

Ein Problem, das oft besonders die weiblichen Entrepreneure unter uns betrifft, ist das Kalkulieren von Preisen für die angebotenen Leistungen. Auch ich habe meine Arbeit in den ersten Monaten meiner Selbstständigkeit viel zu niedrig angeboten, da ich immer noch den steuerfreien Stundensatz aus meinem Studentenjob im Hinterkopf hatte und außerdem überzeugt war, andernfalls nie einen Kunden landen zu können. 

Ein angemessener Stunden- oder Tagessatz kommt immer zum großen Teil auf deine fachliche Ausbildung, Erfahrung und die Umstände deines Auftrags an. 

Eine allgemeine Formel, die dir bei der eigenen Preiskalkulation helfen kann, gibt es aber trotzdem:

Durchschnittsgehalt eines Angestellten deiner Branche und Erfahrung /

Arbeitstage im Jahr (365 – Wochenenden, Urlaubs – und Krankheitstage)

+ Zusatzbeiträge für Sozialversicherung und Krankenversicherung

= Tageslohn / 8 Stunden = Stundenlohn

Nun steigt man aber leider nach dem Studium meist ohne nennenswerte Erfahrung oder Referenzen in die Arbeitswelt ein – auch mir ging es da nicht anders. Bei den ersten Kunden einen angemessenen Stundenlohn zu verhandeln, kommt also wirklich stark auf dein Verhandlungsgeschick an und ist mit Sicherheit keine einfache Aufgabe. Aber auch, wenn du dich am Anfang etwas unter Wert verkaufst, ist das kein Hals- und Beinbruch – solange du mit den Einnahmen noch deine Ausgaben decken kannst. 

Verkaufssinn

Nun wirst du vielleicht denken: Ich möchte ein Unternehmen gründen – kein Klinkenputzer werden! Insbesondere im Onlinehandel ist die Vermarktung von Produkten und Serviceleistungen allerdings das A und O. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass selbst das selbst unsinnige Geschäftsideen und Artikel, die kein Mensch braucht, mit einer cleveren Vermarktung trotzdem ihre Käufe finden und sogar erfolgreiche Entrepreneure schaffen können.

Wenn Marketing nicht so deins ist, kannst du dir einen virtuellen Marketer zur Seite holen. Je nachdem, welche Online-Marketing Kanäle sich für dein Produkt/deine Serviceleistung anbieten, kann das beispielsweise ein Social Media Manager, ein Facebook Ads Advertiser oder E-mail Marketer sein.

Risikobereitschaft

Dass Unternehmer ein besonders hohes Geschäftsrisiko tragen, ist dir wahrscheinlich bekannt. Zwar hast du als Student oder Absolvent verhältnismäßig wenig zu verlieren, aber so ganz ohne Investition geht die Unternehmensgründung eben auch nicht. Je nach gewählter Rechtsform für dein Unternehmen haftest du im Fall eines Bankrotts für die Pleite. 

Wie du die Haftung mit deinem persönlichen Vermögen auch als Entrepreneur mit geringem Startkapital eingrenzen kannst, verrate ich dir in meinem Beitrag Die besten Rechtsformen für Freiberufler.

Durchhaltevermögen

Zu guter Letzt benötigst du für die erfolgreiche Unternehmensgründung vor allem eine gesunde Portion Durchhaltevermögen. Sich als Freelancer mit der eigenen Firma ein gewinnbringendes Einkommen aufzubauen, birgt nicht nur ein gewisses finanzielles Risiko, sondern dauert seine Zeit. 

Bevor du überhaupt beginnen kannst, mit deiner selbstständigen Tätigkeit Geschäft zu machen, solltest du einen strukturierten Geschäftsplan verfasst haben, dich um den Aufbau deiner Website (oder zumindest eines Online Portfolios) und die Anmeldung beim Amt gekümmert haben. Erfahre hier, wie du Schritt für Schritt in die Selbstständigkeit schreitest.

Das könnte dich auch noch interessieren...

Digitaler Nomade werden - Tiblisi Georgia Rooftop Pool mit Laptop

Digitaler Nomade werden und online Geld verdienen Du möchtest Digitaler Nomade werden? Dieser  Guide für...

Read More

Die gängigsten Rechtsformen für Freiberufler im Überblick Erfahre, welche Unternehmens-Rechtsformen sich für Freiberufler besonders gut...

Read More
Laptop Bild ortsunabhängig arbeiten - digitale selbstständigkeit

Schritt für Schritt in die Digitale Selbstständigkeit So wirst du dein eigener Boss und mit...

Read More
OrtsunabhängigesArbeiten2

Dieser Artikel behandelt das Thema, das meinen Lebensstil so herausfordernd und gleichzeitig fantastisch macht: Ortsunabhängiges...

Read More

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.