Mosambik Roadtrip Guide Meine Erfahrung und Tipps

Eine Mosambik Reise mit dem Auto kann wunderschön, aber auch mit gewissem Risiko verbunden sein.

Dieser Blogbeitrag kann Affiliate-Links enthalten. 

Mosambik ist ein riesengroßes und vielseitiges Land, unter Backpackern und Urlaubern aber vor allem für seine Küstenorte bekannt. Schon so mancher Solo-Reisende ist in Tofo Beach hängen geblieben – und das aus gutem Grund.

Die Strände in Mosambik sind traumhaft; weiße weite Sandstrände mit Kokosnuss Palmen und glasklarem Wasser. Besonders für Tiefseetaucher und Surfer ist die Küste nördlich der Hauptstadt Maputo ein Paradies.

Alternativ kannst du auch gleich zu den einzelnen Themen springen:

Die beste Reisezeit für einen Mosambik Roadtrip

Hochsaison in Mosambik fällt glücklicherweise auf unseren Winter. Dezember und Januar sind die trockensten und heißesten Monate. Eine Mosambikreise eignet sich also bestens, um der dunklen Jahreszeit in Deutschland zu entfliehen.

Während der Regenzeit nehmen Moskitoplagen und Luftfeuchtigkeit stark zu. Außerdem können einige Straßen im Norden des Landes unbefahrbar werden. Die ideale Reisezeit für einen Mosambik Roadtrip ist daher von November bis Februar.

Sprache und Umgang

In Mosambik wird Portugiesisch gesprochen. Natürlich kommt man in Backpacker Metropolen wie Tofo auch mit Englisch relativ weit, aber ein Grundverständnis in Portugiesisch kann definitiv nicht schaden.

Falls ihr mit dem Gedanken spielt, ein Auto zu mieten, dann können sprachliche Grundkenntnisse einem den Umgang mit den Verkehrspolizisten um einiges erleichtern

mosambik roadtrip guide

Preise & Währung

Die lokale Währung Mozambican Metical (MZN) hatte bei Verfassung dieses Artikels einen ungefähren Wert von 70 = 1€. Preise für Speisen im Restaurant sowie für lokale Produkte sind etwas niedriger als in Europa. Unterkunft und importierte Produkte wie z.B. Wein dagegen verhältnismäßig teuer. Ihr könnt Meticales entweder am Bankautomaten abheben, oder bei Ankunft am Flughafen oder der Grenze umtauschen. Erkundigt euch aber unbedingt vorher nach der Umtauschrate, damit euch die Händler nicht zu viel abverlangen.

Feilschen & Bestechung 

Nicht umsonst trägt Mosambik den Titel eines Entwicklungslandes. Die Bevölkerungsarmut ist hoch und Geld spielt dementsprechend eine wichtige Rolle im Umgang mit den Bewohnern. Feilschen und Betrug gehören in Mosambik leider zum Reisealltag, denn hier wissen bereits Kinder, dass bei Touristen mehr zu holen ist. Auch Diebstahl hat gerade in Touristendestinationen wie Tofo in den letzten Jahren zugenommen. Trotzdem haben wir uns während unserer Reise fast durchweg sicher gefühlt und es sollte unbedingt betont werden, wie gesprächig und offen die meisten Menschen sind.

Was aber auf keiner Reise fehlen darf, ist eine anständige Reisekrankenversicherung! Ich nutze schon seit Jahren Safety Wings und bin den Preisen und Leistungen der Auslandskrankenversicherung äußerst zufrieden! 🙂 

Reisen in Mosambik

Mosambik Reise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln

Wer das europäische Transportnetz gewohnt ist, der sollte seine Erwartungen für die Mosambikreise auf jeden Fall herunterschrauben. Die einzigen öffentlichen Verkehrsmittel sind kleine Minibusse oder Vans, die bis oben hin mit Passagieren vollgestopft werden. Diese halten überall, wo jemand ein oder aussteigen möchte – dementsprechend können 60 Kilometer schon mal 2 Stunden dauern.

Kollektivtaxis

Die Alternative zu Minibussen -gerade wenn ihr als Gruppe unterwegs seid- sind Kollektivtaxis. Diese gibt es ebenfalls in der Form kleiner Vans, bringen euch jedoch weitaus schneller von A nach B. Logischerweise steigt hier auch der Preis.

Mietwagen

Wer eine komplett entspannte Mosambikreise möchte und es sich zutraut, der kann ein Auto mieten. Das Risiko eines Mosambik Roadtrips liegt einzig in der bereits erwähnten gängigen Korruption, die leider auch im Beamtentum an der Tagesordnung steht. Wir mussten bereits an der Grenze Mosambiks die unangenehme Begegnung zweier korrupter Grenzpolizisten machen und waren daher im weiteren Verlauf unserer Reise extra vorsichtig.

Die wichtigste Regel für einen risikofreien Mosambik Roadtrip ist, sich an Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten. In den meisten ländlichen Gebieten kann man zwischen 60 und 100 km/h fahren, aber nicht immer zeigt einem ein Verkehrsschild das örtliche Limit an. Preislich und vom Service her empfehlen kann ich die lokale Autovermietung Win Rental Car.

Mietpreis für 1 Woche inklusive Versicherung + Benzin: 300€

Mosambik Roadtrip: Die Reiseroute

Die ideale Reiseroute hängt stark von euren Interessen und eurer Abenteuerlust ab. Je weiter man Richtung Norden fährt, desto unzugänglicher und wilder wird die Landschaft. Für Einsteiger kann ich daher unsere Reiseroute von Maputo nach Tofo Beach empfehlen.

Tofo Beach

Tofo Beach ist wohl einer der meist besuchten Orte, hat aber trotz Tourismus seinen Charme noch nicht verloren.

Reisen in Mosambik

Das kleine Strandparadies ist der perfekte Zufluchtsort für Backpacker, Taucher, Surfer und Sonnenanbeter.

TOP Unterkunft: Pariango Beach Motel; 15-40€/Zimmer (je nach Komfort)
TOP Restaurant: Branko’s für frischen Fisch und exzellente Pizza
Tauchen: Einmal Tauchen kostet für erfahrene Taucher 45€ inklusive Ausrüstung und nicht selten hat man das Glück, Walhaien, Meeresschildkröten und Rochen zu begegnen.
Surfen: Perfekte Einsteigerwellen; Die Miete von Surfbrettern liegt bei 15-20€ pro Tag.

Mosambik ist ein wunderbares, aber auch unglaublich weitläufiges Land. Weite Teile sind für Touristen kaum zugänglich oder die Straßen dürftig asphaltiert. Trotzdem sollte euch dies nicht davon abhalten, hier ein Auto zu mieten und einfach drauf loszufahren.

Bereit für das nächste Abenteuer? Mit meinem Madagaskar Guide bereitet ihr euch bestens auf eine faszinierende Reise in das Inselland vor! Außerdem könnte euch ein Roadtrip entlang der Garden Route interessieren! 

Teilt mir gerne eure Erfahrungen, Fragen und Zweifel mit! 🙂

Gute Reise!

Mehr Tipps zu Mietwagen in Mosambik erfahrt ihr in meinem Video zum Thema Mietwagen in Mosambik – Selbstgänger oder Risiko!?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Das könnte dich auch noch interessieren...

Garden Route Robberg Halbinsel

Die Garden Route in Südafrika zu befahren gehört auf die Bucketlist eines jeden Reisenden....

Read More
madagaskar rundreise

Ihr plant für das kommende Jahr eine Madagaskar Rundreise? Dieser ultimativen Rundreise Guide basiert...

Read More
digitale nomadin

Wie und warum ich digitale nomadin wurde Und wie auch du dir deinen Traum...

Read More